Jutta Riedel-Henck

22 afro-amerikanische Spirituals
Melodie-Notation und Liedtexte mit Akkord-Symbolen
und Begleitrhythmen für Ukulele und Gitarre

Booklet, Rückendrahtbindung, 21 x 29,7cm
48 Seiten
Ladenpreis: € 9,90
Erscheinungsjahr: 2017                
ISBN 978-3-945793-07-7

Bestellung über den örtlichen oder Online-Buchhandel

auch als E-Book (pdf-Datei:  8,3 MB); Drucken: zugelassen
Download: € 5,–  im Kompost-Verlags-Shop

Online-Bestellung im BoD-Shop (1. Wahl, höhere Beteiligung am Verdienst) oder über Partnerlink bei Amazon


Kurz-Info:

22 afro-amerikanische Spirituals mit Melodielinie und Begleitrhythmen für Ukulele und Gitarre (Notation), Liedtexten und Akkordsymbolen über allen Strophen. Rückendrahtbindung, Großformat (DinA4) und gut lesbare Schrift. Illustriert mit kleinen Zeichnungen und Wortbildern. Herausgegeben und gestaltet von Jutta Riedel-Henck.

 

Inhalt

 

Vorwort:

„Wer in dieselben Flüsse hinabsteigt, dem strömt stets anderes Wasser zu.“ lautet eines der wohl beliebtesten Zitate des griechischen Philosophen Heraklit (* um 520 v. Chr.; † um 460 v. Chr.).

Der Entstehungsgeschichte afro-amerikanischer Spirituals durch das Lesen historischer Bücher nachzuspüren, wird dem tatsächlich erlebten Leid afrikanischer Sklaven ebenso wenig gerecht wie das Singen ihrer Lieder, deren Überlieferung im Laufe der Jahrhunderte einem steten Wandel unterlag.

Auch die nach Amerika verschleppten Afrikaner identifizierten sich mit der lange zurückliegenden Leidensgeschichte Jesu, dessen (mögliche) irdische Existenz durch Erzählungen zu stets neuem – und anderem – Leben erweckt wird.

So mag das Ungreifbare, der Spirit (Geist), uns Menschen über Zeit und Raum verbinden, während Lieder durch das Singen andere werden, um doch im selben Fluss beheimatet zu sein.

Das Wesentliche lässt sich nicht in Worte fassen, wohl aber mit Musik spürbar „verstärken“, so dass aus vermeintlicher (Toten-) Stille die Gewissheit erklingt, aufgefangen zu werden, geborgen in der Liebe eines allumfassenden Geistes, dessen Benennung Teil vergänglicher Sprache und Glaubenssysteme ist.

Verbale Sprache vermag zu trennen, Musik verbindet.

Jutta Riedel-Henck, 14. Juli 2017

 

Herausgeberin/Autorin:

Jutta Riedel-Henck, geb. am 22. Juli 1961 in Aachen, Studium der Musikwissenschaft und Pädagogik in Hamburg, Dozentin in der Kinder- und Erwachsenenbildung, freie Autorin mit eigenem Verlag, Musikerin und Liedermacherin.

Initiatorin der „Rowling Ukes“, Ukulelenorchester im Landkreis Rotenburg/Wümme (ROW), www.the-rowling-ukes.de

Homepage: www.jrh-kindermusik.de

 

Download: Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Liedbeispiele (pdf)

Bitte beachten Sie, dass es beim Anzeigen der pdf-Datei über einen Browser wie den Firefox zu Fehldarstellungen der Schriften kommen kann. Öffnen Sie die Datei, nachdem Sie diese auf Ihrem Computer gespeichert haben, mit Adobe Acrobat Reader.

 

Anforderung von Rezensionsexemplaren über den BoD-Presseservice

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MerkenMerkenspan>